derThomas im Foilmodus
Wingsurfen Ideal für: • Foilboards • SUP • Snowkiten • Landboarden / Longboarden Besonderheiten: • leicht zu Erlernen • hoher Spassfaktor • geringes Gewicht von Board und Wing • kleines Packmass, die Boards sind recht kompakt, wings haben ein kleines Packmass • Intuitiv benutzbar • techn. weniger anspruchsvoll gegenüber windsurfen oder kiten • cleanes Setup ohne viel getüddel, keine Leinen, keine Bar oder sonstiges nötig • nur minimalstes Equipment notwendig, ihr kommt mit wenig Material aus, es sind wenig Einzelteile • Kein Trapez nötig, da wenig Haltekräfte • ausgereifte aus dem Kitesurfen stammende Wing-Technologie • ausgereifte zumeist aus dem Windsurfsport kommende Technologien / Bauweisen
Wingsurfen - Ein neuer Sport geht komplett durch die Decke… Nach den Anfängen 2019 ging es in 2020 richtig Los, das Potential dieser neuen jungen Sportart ist unglaublich, wenig Aufwand, wenig Material, leicht zu Erlernen und viiieeel Spass! So gut wie alle die mit dem Wingen in Berührung kamen waren „on fire“, da kommt was ganz grosses auf uns zu, nach den Windsurfen kamen die Kiter, dann die SUPer und nun die Wingleute….., Ob komplett Neueinsteiger oder switcher vom kiten, surfen oder aus dem SUP Lager, Wingen ist für alle Thema, sei es mit Foil oder im entspannten Rumcruisen- Modus, alles geht, alle haben Spass, alle wollen mehr davon….. Auch hier intern ein ganz fettes Thema, selber (natürlich ) aktiv und voll drin im Materialdschungel, selber testen, selber fahren, gucken, was ist für wen geeignet, was ist sinnvoll, was muss unbedingt ins Programm….., pumpen, abheben, gleiten, geniessen, cruisen, auf die Fresse fliegen, entspannt auf dem Wasser die Natur geniesen, weg von all dem coronamist Egal ob Ihr vom Sup kommt und mit solch ein Board ans Wingen herantasten wollt oder die „all in“ Variante mit Wingboard, Foil und Wing wählt, es gibt viel Möglichkeiten für alle Interessierten.
the Games never stop play - go to wing - wing it up!
Für alle Interessenten die bei Uns Wingsurfmaterial kaufen geben wir dann entsprechend alle Infos, Praxistipps / Fahrtechniktipps mit, so das Ihr wisst um was es geht / worauf Ihr achten müsst und so Euch ggf. dann selber am Wasser korrigieren könnt, da Ihr dann wisst worauf es ankommt; nur noch umsetzen… Die Wings von vielen Herstellern die seit langer Zeit in der Wassersportbranche verwurzelt sind beruhen auf die jahrelangen Erfahrungen aus dem Kitesurfbereich und sind häufig aus selben Material gefertigt und ebenso wertig ausgestattet und verarbeitet; also keine abgespeckten Wings aus dem Kitesurfbereich; Machart, Bladder ( Luftschläuche) one pump system, Verstärkungen, Tuchmaterial sind alles features aus dem Kitesurfbereich. Auf jeden Fall ist Wingsurfen die momentan leichteste Art eine Windsportart auf dem Wasser auszuüben; der Materialaufwand ist exterem gering, es Bedarf keines weiteren Zubehörs und ist schnell und unkompliziert auf- und abgebaut, das Packmass äussert klein und leicht. Der Fülldruck liegt je nach Modell und Hersteller vielfach zwischen 5 und 11 PSI, aufgepumpt wird wie üblich bei einem Tubekite oder iSUP mit handelüblicher Pumpe mit Manometer ( Fülldruckanzeige) Wingboards: Sowohl rein für das Wingsurfen als auch als Crossoverlösung mit Wing- Wind- Windsurfeignung und /oder SUP Option gibt es Boards in versch. Grössen und Konzepten um verschiedenen Einsatzbereichen und Ansprüchen gerecht werden zu können Viele Leute die mit Wingsurffoilen durchstarten wollen greifen aber direkt zu den reinen Wingboards. iSUPs: i Sups zum Cruisen, wenn SUP Paddeln windstärkentechnisch keinen Spass mehr macht eignen sich iSUP‘s sofern diese eine 2. Finne = Mittelfinne haben, wie bei iSUPs mit Windsurfoption oft der Fall. Die Mittelfinnenoption kann ggf. nachgerüstet werden, wir haben das früh erkannt und ensprechend Finnenkasten zum Aufkleben in Erstausrüsterqualität da. Die Mittelfinne kann dann bei Verwendung als klass. SUP abgenommen werden. SUP‘s Auch da kann ein zusätzlicher Finnenkasten untergeklebt werden oder ,als perfekte Lösung ein US Finnenkasten einlaminiert werden sofern nicht eh schon vorhanden. Mit einigen Boards kann man auch Höhe laufen / gegen den Wind Aufkreuzen ohne Mittelfinne, oder ein zuätzl. Finnenkasten ist bereits vorhanden. Crossoverboards diese Boards haben den grössten Einsatzbereich und sind darauf abgestimmt mehrere Option zu bespielen, taugen für SUP, Wingsurfen und bringen oftmals noch eine Windsurfoption mit. Wir haben aus allen Kategorien Boards für Euch im Programm und seber getestet um entsprechend (nur bei Kauf bei Uns) beraten zu können und Fehlkäufe zu vermeiden. Wingboards- Infoseite Sups zum Wingsurfen-Infoseite Foils: Gross. sehr gross bitte. Die Wings haben mittlerweile vieeel Power und sind in versch. Grössen zu haben, wer bei wenig Wind im foilmodus unterwegs sein möchte braucht auftriebsstarke Wings mit viel Fläche. Spannweiten von ca 80cm bis 100cm und Flächen um die 1800 bis 2450cm² sind da angesagt, haben wir auch da…., detaillierte Infos auf der Foilinfoseite Wings: Grössenwahl ist abhängig vom Board, Boardgrösse, Anspruch, Einsatzbereich, Körpergewicht u.a.m.. Es gibt sie mit Haltegriffen an der Strut, oder stattdessen eine Stange wie beim Windsurfen; durchgesetzt hat sich die Variante mit Mittelstrut und Haltegriffen Die Wings entsprechen Machart, Technologie und Materialien den Kitesurfschirmen; da ist also bereits sehr viel Erfahrung betreffend Materialmix und Verarbeitung / Produktion vorhanden, die meisten Wingsurfganbieter kommen eh aus dem Windsurf / Kitesurfbereich. Detaillierte Infos dazu auf der Winginfoseite
top
Tel. 0431- 61722 . Bestellungen & Reservierungen:  bitte per mail  ( oder telefonisch ) Bestell / Versandinfos Bestell / Versandinfos www.supverleihkiel.de service@surfdepotkiel.de @ Klick to mail www.surfdepotkiel.de www.surfdepotkiel.de 13h bis 19h   9h bis 14h 13h bis 19h  Zu: Feiertags, 24.12. & 31.12.  Mo, Die  Mi            Do, Fr  O P E N Tel. 0431- 61722 service@surfdepotkiel.de @ Klick to mail www.supverleihkiel.de www.supverleihkiel.de Surf Depot Kiel Volbehrstr. 43 24119 Kiel- Kronshagen    Seit 1999 www.surfdepotkiel.de www.surfdepotkiel.de 13h bis 19h   9h bis 14h 13h bis 19h  Zu: Feiertags, 24.12. & 31.12.  Mo, Die  Mi            Do, Fr  O P E N
the Games never stop play - go to wing - wing it up!
Wingsurfen - Ein neuer Sport geht komplett durch die Decke… Nach den Anfängen 2019 ging es in 2020 richtig Los, das Potential dieser neuen jungen Sportart ist unglaublich, wenig Aufwand, wenig Material, leicht zu Erlernen und viiieeel Spass! So gut wie alle die mit dem Wingen in Berührung kamen waren „on fire“, da kommt was ganz grosses auf uns zu, nach den Windsurfen kamen die Kiter, dann die SUPer und nun die Wingleute….., Ob komplett Neueinsteiger oder switcher vom kiten, surfen oder aus dem SUP Lager, Wingen ist für alle Thema, sei es mit Foil oder im entspannten Rumcruisen- Modus, alles geht, alle haben Spass, alle wollen mehr davon….. Und: es funktioniert! Auch hier intern ein ganz fettes Thema, selber (natürlich ) aktiv und voll drin im Materialdschungel, selber testen, selber fahren, gucken, was ist für wen geeignet, was ist sinnvoll, was muss unbedingt ins Programm….., pumpen, abheben, gleiten, geniessen, cruisen, auf die Fresse fliegen, entspannt auf dem Wasser die Natur geniesen, weg von all dem Coronamist Egal ob Ihr vom Sup kommt und mit solch ein Board ans Wingen herantasten wollt oder die „all in“ Variante mit Wingboard, Foil und Wing wählt, es gibt viel Möglichkeiten für alle Interessierten.
Ideal für: • Foilboards • SUP • Snowkiten • Landboarden / Longboarden Besonderheiten: • leicht zu Erlernen • hoher Spassfaktor • geringes Gewicht von Board und Wing • kleines Packmass, die Boards sind recht kompakt, wings haben ein kleines Packmass • Intuitiv benutzbar • techn. weniger anspruchsvoll gegenüber windsurfen oder kiten • cleanes Setup ohne viel getüddel, keine Leinen, keine Bar oder sonstiges nötig • nur minimalstes Equipment notwendig, ihr kommt mit wenig Material aus, es sind wenig Einzelteile • Kein Trapez nötig, da wenig Haltekräfte • ausgereifte aus dem Kitesurfen stammende Wing- Technologie • ausgereifte zumeist aus dem Windsurfsport kommende Technologien / Bauweisen
Für alle Interessenten die bei Uns Wingsurfmaterial kaufen geben wir dann entsprechend alle Infos, Praxistipps / Fahrtechniktipps mit, so das Ihr wisst um was es geht / worauf Ihr achten müsst und so Euch ggf. dann selber am Wasser korrigieren könnt, da Ihr dann wisst worauf es ankommt; nur noch umsetzen… Die Wings von vielen Herstellern die seit langer Zeit in der Wassersportbranche verwurzelt sind beruhen auf die jahrelangen Erfahrungen aus dem Kitesurfbereich und sind häufig aus selben Material gefertigt und ebenso wertig ausgestattet und verarbeitet; also keine abgespeckten Wings aus dem Kitesurfbereich; Machart, Bladder ( Luftschläuche) one pump system, Verstärkungen, Tuchmaterial sind alles features aus dem Kitesurfbereich. Auf jeden Fall ist Wingsurfen die momentan leichteste Art eine Windsportart auf dem Wasser auszuüben; der Materialaufwand ist exterem gering, es Bedarf keines weiteren Zubehörs und ist schnell und unkompliziert auf- und abgebaut, das Packmass äussert klein und leicht. Der Fülldruck liegt je nach Modell und Hersteller vielfach zwischen 5 und 11 PSI, aufgepumpt wird wie üblich bei einem Tubekite oder iSUP mit handelüblicher Pumpe mit Manometer ( Fülldruckanzeige) Wingboards: Sowohl rein für das Wingsurfen als auch als Crossoverlösung mit Wing- Wind- Windsurfeignung und /oder SUP Option gibt es Boards in versch. Grössen und Konzepten um verschiedenen Einsatzbereichen und Ansprüchen gerecht werden zu können Viele Leute die mit Wingsurffoilen durchstarten wollen greifen aber direkt zu den reinen Wingboards. iSUPs: i Sups zum Cruisen, wenn SUP Paddeln windstärkentechnisch keinen Spass mehr macht eignen sich iSUP‘s sofern diese eine 2. Finne = Mittelfinne haben, wie bei iSUPs mit Windsurfoption oft der Fall. Die Mittelfinnenoption kann ggf. nachgerüstet werden, wir haben das früh erkannt und ensprechend Finnenkasten zum Aufkleben in Erstausrüsterqualität da. Die Mittelfinne kann dann bei Verwendung als klass. SUP abgenommen werden. SUP‘s Auch da kann ein zusätzlicher Finnenkasten untergeklebt werden oder ,als perfekte Lösung ein US Finnenkasten einlaminiert werden sofern nicht eh schon vorhanden. Mit einigen Boards kann man auch Höhe laufen / gegen den Wind Aufkreuzen ohne Mittelfinne, oder ein zuätzl. Finnenkasten ist bereits vorhanden. Crossoverboards diese Boards haben den grössten Einsatzbereich und sind darauf abgestimmt mehrere Option zu bespielen, taugen für SUP, Wingsurfen und bringen oftmals noch eine Windsurfoption mit. Wir haben aus allen Kategorien Boards für Euch im Programm und seber getestet um entsprechend (nur bei Kauf bei Uns) beraten zu können und Fehlkäufe zu vermeiden. Wingboards- Infoseite Sups zum Wingsurfen- Infoseite Foils: Gross. sehr gross bitte. Die Wings haben mittlerweile vieeel Power und sind in versch. Grössen zu haben, wer bei wenig Wind im foilmodus unterwegs sein möchte braucht auftriebsstarke Wings mit viel Fläche. Spannweiten von ca 80cm bis 100cm und Flächen um die 1800 bis 2450cm² sind da angesagt, haben wir auch da…., detaillierte Infos auf der Foilinfoseite Wings: Grössenwahl ist abhängig vom Board, Boardgrösse, Anspruch, Einsatzbereich, Körpergewicht u.a.m.. Es gibt sie mit Haltegriffen an der Strut, oder stattdessen eine Stange wie beim Windsurfen; durchgesetzt hat sich die Variante mit Mittelstrut und Haltegriffen Die Wings entsprechen Machart, Technologie und Materialien den Kitesurfschirmen; da ist also bereits sehr viel Erfahrung betreffend Materialmix und Verarbeitung / Produktion vorhanden, die meisten Wingsurfganbieter kommen eh aus dem Windsurf / Kitesurfbereich. Detaillierte Infos dazu auf der Winginfoseite
top
Surf Depot Kiel Volbehrstr. 43 24119 Kiel- Kronshagen  Seit 1999 www.supverleihkiel.de www.supverleihkiel.de www.surfdepotkiel.de www.surfdepotkiel.de Startseite  Surf Depot Kiel Startseite  Surf Depot Kiel Startseite  SUP Verleih Kiel Startseite  SUP Verleih Kiel nach oben
13h bis 19h   9h bis 14h 13h bis 19h  Zu: Feiertags, 24.12. & 31.12.  Mo, Die  Mi            Do, Fr  O P E N
Tel.  0431- 61722